Information Infos

Mitmachen Mitmachen


Kontakt Kontakt


Februar 2018:

Ein weiterer Vorteil der Mitgliedschaft im Bergischen Unternehmernetz BUNNET: der kostenlose Premiumeintrag in das Bergische Unternehmensverzeichnis: verzeichnis.bunnet.de


Backe, backe, BUnNet – Weckmann-Backen in der Bäckerei Lange RSS-Feed für BUnNet-Nachrichten

26.11.2008 10:02 Jörg Kopp

Oberbergische Unternehmer in der Region und untereinander bekannter zu machen geht über viele Wege. Was immer gut funktioniert sind gemeinsame Aktivitäten. Teamarbeit in der Bäckerei Lange ist sicherlich etwas Besonderes.

Oberbergische Unternehmer üben Zusammenarbeit in der Bäckerei Lange
Foto: Christoph von Blücher, Wiehl

Oberbergische Unternehmer üben Teamarbeit in der Bäckerei Lange

Gummersbach. Das bergische Unternehmernetzwerk BUnNet ist ein Zusammenschluss von mittlerweile mehr als 180 bergischen Unternehmen. Ziel des Netzwerkes ist es, die bergischen Stärken der Unternehmen vor Ort zu fördern und sichtbar zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind der Kontakt und die Kooperation der Mitgliedsunternehmen untereinander zentrale Elemente der BUnNet-Strategie.

Treffpunkt Backstube

Dass der Austausch untereinander nicht immer nur in staubfreier Atmosphäre stattfindet, hat das 3. Gummersbacher BUnNet-Regionaltreffen gezeigt. Bäcker und BUnNet-Mitglied Hartmut Lange hatte zum Jahresausklang in seine Backstube geladen und 20 Unternehmerinnen und Unternehmer des Netzwerkes kamen. Eingerahmt von Körnersäcken, Flockgeräten, Sauerteig-Behältern und einer hart arbeitenden Teigknetmaschine im Riesenformat begrüßte Herr Lange seine Gäste, stellte sein Unternehmen vor und verteilte Schürzen. Denn wie bei BUnNet-Veranstaltungen üblich, erwartete die Teilnehmer/innen eine Aufgabe, die es gemeinsam zu lösen galt. In diesem Fall mussten rund 30 Kilogramm Teig zu vielen, vielen Weckmännern verarbeitet werden. Also wurden die Ärmel hochgekrempelt und los ging es. Teig abwiegen, portionieren, rollen, formen, mit Rosinen und Pfeife versehen und ab in den Ofen schieben. Was hier in einem Satz beschrieben ist, dauerte in der Realität eine ganze Weile und verlangte den „Bäckern/innen“ einiges ab. Sahen die Arbeitsschritte bei Bäcker Hartmut Lange leicht und entspannt aus, mussten die „Bäcker-Azubis für einen Abend“ alles geben.

Über 150 Weckmänner

Das Ergebnis am Ende konnte sich sehen lassen: Über 150 Weckmänner, die sich in Ihrer Form jeglicher Weckmann-Norm entzogen, kamen letztlich aus dem Ofen. Wie es sich für innovative Unternehmer/innen gehört, wurde das Thema Weckmann teils sehr frei und kreativ interpretiert. Auf jeden Fall wurde viel gelacht und so ergab sich – begleitet durch ein Buffet mit verschiedenen Brotköstlichkeiten – eine sehr angenehme und gute Atmosphäre für Gespräche und den Austausch über das Backen hinaus.

Bergische Stärken geschmeckt

Zum Abschluss des Abends bedankte sich Dr. Jörg Kopp, BUnNet-Initiator, für die Einladung und den beeindruckenden Blick hinter die Kulissen des Unternehmens Bäckerei Lange.
Die Teilnehmer/innen dieses von Anja Kuhn und Armin Schieber (BUnNet-Ansprechpartner/in in Gummersbach) organisierten Events haben ein mittelständisches Unternehmen kennengelernt, dessen Stärken durch die Begriffe Tradition und Qualität treffend beschrieben sind. Als Familienbäckerei in der dritten Generation setzt die Bäckerei Lange – unter bewusstem Verzicht auf Fertigbackmischungen – ausschließlich auf natürliche Zutaten und überlieferte Hausrezepte. Hierdurch entstehen Back- und Konditoreiwaren, die qualitativ und vor allem auch geschmacklich überzeugen. Der hohe Anspruch an ein ehrliches, traditionell geprägtes Backhandwerk ist letztlich die Basis für den Erfolg – mittlerweile betreibt die Bäckerei Lange sechs Filialen und beschäftigt 60 Mitarbeiter/innen. Dr. Jörg Kopp: „Es sind eben diese echten bergischen Stärken, die wir hier geschmeckt haben und die letztendlich Unternehmen vor Ort erfolgreich machen“.

BUnNeT-Pressemitteilung, 3.250 Zeichen
Autor: Jens Schönlau

Zurück